B-Mädel: Spiel gegen den TuS SW Wehe (18:15)

Endlich mal wieder ein Heimspiel und die Chance auf Wiedergutmachung nach dem schwachen Pokalspiel. Dieses Chance haben wir aber erfolgreich verstreichen lassen…

Je weniger man zu der ersten Halbzeit gesagt wird, desto besser. Dass es 4:3 nach 25 Minuten stand, sagt alles über unsere Arbeitsverweigerung im Angriff aus. Immerhin haben wir eine gute Abwehr gestellt.

In Halbzeit 2 war es aber dann leider mit der guten Abwehrarbeit vorbei. Beim 8:10 sah es sogar so aus, als würden wir das Spiel einfach abschenken. Nach einer Auszeit zeigten wir dann die gefühlt einzig guten Minuten im Spiel und gingen wieder auf 12:10 vorbei. Anschließend konnten wir endlich vermehrt Kontertore erzielen und am Ende einen 18:15-Sieg einfahren.

Gegen einen Gegner mit lediglich sieben Spielerinnen (und keiner Torhüterin) waren wir insgesamt viel zu behäbig und langsam. Gleichzeitig waren wir aber auch erschreckend einfallslos im Positionsangriff und liefen uns regelmäßig in der 6:0-Deckung fest. In der spielfreien Phase müssen wir neben unserem Zweikampfverhalten vor allem unsere Einstellung wieder verbessern.

Torschützinnen: Lea-Sophie, Noemi (je 6), Marielen, Rika (je 2),  Hannah-Marie und Larissa (je 1)

Veröffentlicht in Berichte B-Mädchen 1