B-Mädel: Spiel bei der HSG EURo (24:16)

Zum vierten Saisonspiel ging es zur HSG EURo und wir konnten unsere Erfolgsserie weiter ausbauen. Beim 24:16 konnten wir vor allem spielerisch überzeugen.

Gleich zu Beginn konnten wir uns über eine starke Deckung auf 6:0 nach 12 Minuten absetzen. Dabei haben wir aber bereits einige gute Chancen liegen gelassen. Das blieb auch im weiteren Verlauf ein Problem und da wir die Intensität in der Abwehr nicht aufrecht erhalten konnten, konnten wir den Vorsprung bisher Halbzeit nicht weiter ausbauen. So ging es mit einem 11:5 in die Pause.

In Halbzeit 2 kamen wir spielerisch weiterhin zu klaren Chancen, die wir leider weiterhin nicht so konsequent nutzen konnten. Trotzdem setzten wir uns weiter ab und konnten beim 19:10 unsere höchste Führung verzeichnen. Auch zwischenzeitliche verletzungsbedingte Ausfälle von Noemi und Marielen warfen uns nicht aus der Bahn und am Ende stand ein souveräner Erfolg.

Insgesamt war es eine spielerisch ansehnliche Leistung von uns, bei der wir uns im Endeffekt nur selbst im Weg standen, 30 Tore zu erzielen. Um das Haar in der Suppe zu finden: wir müssen weiter daran arbeiten, in der 2. Welle die richtigen Entscheidungen zu treffen (und nicht unbedingt die Spielerin am weitesten vorne anzuspielen) und beim Abschluss die technischen Fehler (Stichwort: „Kreis ab“) zu minimieren.

Torschützinnen: Larissa (8), Lea-Sophie (7/2), Noemi (4), Charlotte, Rika (je 2) und Sina (1)

Veröffentlicht in Berichte B-Mädchen 1